Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #13902
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo an alle Forums-Nutzer.
    ich habe ein großes Problem.
    Mein Collie Rüde (15 mon.) hat immer wieder an den Rändern der Leftzen blutige Verkrustungen, allerdings nur an den Rändern und in den Maulwinkeln. Die Vorbesitzer hatten mir erzählt, dass er das immer mal wieder hatte und deren TA auf eine Futtermittelallergie getippt hat. Sie haben das allerdings nicht genauer abklären lassen sondern mal diverse andere Futtersorten ausprobiert haben. Zuletzt waren sie bei ALDI Nord Futter angelangt.

    Ich habe dann umgestellt auf Happy Dog (Futterhaus)nach Beratung mit meinem TA ( bei dem er natürlich in der Untersuchung symptomlos war *grrrr*) und damit schien es gut zu sein (für ca. 2 Wochen) Nun geht es wieder los.
    Ich creme dann immer mit Melkfett ein, damit sich die Krusten lösen, aber das hilft ja nur teilweise, weil er sich das ja auch wieder ableckt.
    Sonst hat er keinerlei Anzeichen für eine Unverträglichkeit (Durchfall oder kahle Stellen im Fell oder sonstigen Juckreiz), er trinkt auch nicht übermäßig, ist fit und agil.
    Allerdings fällt mir gerade beim durchlesen so auf, dass es vielleicht auch an der Menge liegen kann? Er bekommt ca. 260g auf 2x aufgeteilt, in den letzten Tagen lt. Empfehlung des TA ca. 300g, da er noch recht mager ist…
    Leider ist mein TA für 2 Wochen im Urlaub, d.h. Blutbildabklärung muß so lange warten, ich möchte nicht zu einem anderen TA weil er wirklich sehr gut ist.
    Kennt jemand die Symptome?
    Was für Futter füttert ihr bei Allergien? Und ist das überhaupt eine Allergie? Es kommt mir so komisch vor, dass es nur auf die Leftzen beschränkt ist…

    Bin gespannt auf eure Antworten, bitte antwortet schnell, damit der Krümelbär bald seine Ruhe hat
    Danke, Nicole und Yukon

    #71286
    Anonym
    Inaktiv

    Die Symptome kommen mir bekannt vor, leider kann ich dir trotzdem keinen guten Rat geben. Pogo hatte das vor ein paar Jahren auch mal, allerdings hatte ich mir da nicht allzu große Sorgen gemacht und nach einer ganzen Weile verschwand es wie von selbst. Mag sein, dass das pures Glück war, aber bei ihm war es eben so.
    Kannst du denn ausschließen, dass er sich die Lefzen an irgendwas verletzt? Stöcke im Park, Spielzeug oder sonstiges?

    #71511
    Anonym
    Inaktiv

    mal mit BARF probiert?
    ich würd mal weggehen von dem trofu und schauen was dann passiert.. da sind soviele zusatzstoffe drin :/

    #71538

    Hört sich für mich eher nach einer Kontaktallergie an. Meine Hündin hatte das ähnlich, weil sie unbedingt immer an einer Tuja im Garten knabbern mußte.

    #71541
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo ihr Lieben, danke für eure Antworten.

    An Stöckchen hat er sich definitiv nicht verletzt, denn die Symptome sind vor drei Tagen auf einmal verschwunden (nach intensivem Cremen mit Fettcreme).
    Hm, ist echt seltsam.
    Ja, Kontaktallergie könnte sein, ich werde wirklich mal probieren ohne Trockenfutter zu füttern, von BARF hasb ich schon gehört, ich mach mich mal schlau.

    Mals ehen was passiert. Und in 2 Wochen ist nochmal Termin beim TA, ich will wissen was das ist.

    Liebe Grüße an alle aus dem eisig kalten und dick verschneiten Kiel Elmschenhagen

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account