Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #13815
    Anonym
    Inaktiv

    X(wer weiss einen Rat?? meine Sophie ist ewig am pupen und somit am stinken, was kann ich tun oder muss ich deswegen unbedingt zum Tierarzt?

    wer hat auch solche Probleme und wie sind die evtl. wieder verschwunden.

    für Eure Hilfe danke im voraus

    #22846
    Anonym
    Inaktiv

    also ich stinke auch gerne vor mich hin.frauchen war da am anfang auch sehr überrascht, das so was süßes so stinken kann.bin auch schon vor meinen eigenen pupsen geflüchtet.aber solange du kein fieber hast oder dich sonst schlecht fühlst (nicht frisst oder viel träger bist als sonst) würde ich mir da keine sorgen machen.pupse einfach fröhlich weiter.wenn du dünnpfiff hast musst du mal einen tag nix fressen und dann nur reis mit hühnchen.oder du nimmst eine halbe kohletablette.

    #22848
    Anonym
    Inaktiv

    Blähungen können durch Futter verursacht werden, auch durch plötzlichen Futterwechsel.

    Was frisst du denn?

    Bibi

    #22850
    Anonym
    Inaktiv

    Also ich hab die Erfahrung gemacht, dass Blähungen durch Nassfutter verursacht werden. Mit TRockenfutter hat Charly nie Blähungen gehabt, dann musste ich eine Zeitlang mal aus medzizinischen Gründen Nassfutter füttern und seit dem Pupst er wie verrückt. Freu mich schon, wenn er endlich wieder Trockenfutter bekommt.
    Bekannte von mir haben dem Hund immer ein bisschen Naturjogurt gegeben. Das hilft der Verdauung, genau wie beim Menschen auch.

    #22851
    Anonym
    Inaktiv

    Ja ich kenn das auch so, dass manche Hunde wegen dem Nassfutter pupsen. Oder wegen irgendwelchen Futtersorten.
    LG Maria

    #22854
    Anonym
    Inaktiv

    Es gibt gute und schlechtes Feuchtfutter. Im schlechten Feuchtfutter wird der Fleischanteil mit 4 % angegeben, wobei auch hier die Art des Fleischanteils bescheiden ist, um es mal vorsichtig auszudrücken.

    Auch im Trofu, welches meistens (markentechnisch) hauptsächlich aus Getreide besteht und eben leider nicht aus Fleisch, gibt es gute und schlechte Komponenten, wobei die letzteren leider überwiegen und Blähungen und Unverträglichkeiten aller Art auslösen können.

    Manchmal reagiert ein Hund eben auch auf best. Inhaltsstoffe, jedoch sind anhaltende Blähungen kein “Schönheitsfehler”, sondern deuten auf Darmprobleme gleich welcher Art hin – auch auf Würmer.

    LG, Evelyn

    #23475
    Anonym
    Inaktiv

    Dem kann ich mich nur anschliessen.Solltest du gerade das Futter gewechselt haben kann es zu Verdauungsstörungerungen kommen und dein Hund bekommt Blähungen.Billige Füllstoffe wie Getriede verursachen auch diese Winde und zu guter letzt kann es ebend an dem Futter selbst liegen.
    Sollte das pupsen nicht aufhören obwohl du getreidefreies Futter nimmst oder aber den Futterwechsel komplett hinter dir hast würde ich mal zu TA fahren und das untersuchen lassen.

    #29974
    Anonym
    Inaktiv

    Ja, meine drei Wauzies sondern auch öfters mal “Biogase” ab. 😀 Für solche Fälle habe ich Moortränke (in der wirtschaftlichen Literflasche im Kühlschrank) die ich dann esslöffelweise ins Futter gebe.

    #30041
    Anonym
    Inaktiv

    Scout lässt auch gerne Luft ab 😀 wenn sie Dosenfutter bekommt. Und mein vorige Hund hat es nur gemacht wenn sie Spar eigenmarke Trockenfutter hatte (ich glaube das gibt es nicht mehr.) Wobei ein anderen Hund es gut vertragen hat. Wenn kein Durchfall o.ä. ist wurde ich das Futter ändern und abwarten. Wenn du ganz unsicher bist der TA kann bestimmt einen Rat geben, aber wenn der Hund sonst gut drauf ist, ist es wahrscheinlich Futtersache. 😀

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account