• Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #13586
    Anonym
    Inaktiv

    Wir haben jetzt unseren Benny seit 3 Wochen und 4 Tagen. Leider frisst er nur wann es ihm passt.
    Bekommt er Trockenfutter (Royal Canin) in den Futternapf frisst er nicht. Füttere ich ihm das Futter
    mit der Hand frisst er ein bisschen was. Bekommt er das Futter gemischt mit Dosenfutter, frisst er
    es auch (mal ja, mal nein). Das Trockenfutter frisst er als Leckerli auch ohne weiteres.

    Ich bin jetzt schon manchmal total am abdrehen, weil mein Mann immer meint der Hund verhungert
    uns (er wiegt 2220 gr.) er verdurstet auch, weil es nicht soviel trinkt. Jedes Wochenende ist fast
    schon Horror für mich.

    Wer kann mir helfen, daß ich meinen Mann zufriedenstelle und auch meinen Benny nicht “verhungern” lasse.

    Über viele Tipps würde ich mich freuen und bedanke michh jetzt schon dafür.

    #27170
    Anonym
    Inaktiv

    Das Problem ist wohl eher der Mann im Haus hab ich das richtig verstanden? 😀
    Ein Hund verhungert nicht so schnell. Ich hab es bei dem verwöhnten Hund meiner Oma einfach so gemacht, das ich ihr das Fresssen für 10 Minuten hingestellt habe und es danch wieder weggestellt habe. Das eben einfach 2x täglich und zwischen durch gabs gar nix. Nach 5 Tagen hat Madam sich herabgelassen und Hundefutter aus dem Napf gefressen :] Ich persönlich halte wenig davon den Hund mit immer neuen Ideen und Leckerein zum Fressen überreden zu wollen, da erzieht man sich ganz fix nen echten Mäkelfred.
    Das mit dem trinken ist bei den Zwergen immer schlecht zu beurteilen. Die trinken eben keinen ganzen Liter sondern nur immer nen paar kleine Schluck. Ich habe auch gerade die Erfahrung gemacht. Hatte ja immer den riesen Napf von Tarz stehen der auch regelmäßig alle war. Gestern hab ich dann die Kleine gefragt ob sie auch mal was trinkt weil der Napf abends nicht wesentlich leerer war. Ich denke die nehmen sich schon was sie brauchen. Viel Spaß und genügend Überzeugungskraft in Bezug auf deinen Mann wünschen dir Anja und Resi

    #27203
    Anonym
    Inaktiv

    … wie Jonny schon schrieb, dein Lütter ist fast ausgewachsen. So mit 8-9 Monaten ist er “fertig”. Jetzt senkt sich sein Bedarf langsam. Jetzt bin ich allerdings etwas verwirrt. Was soll er denn nun eigentlich in deiner optimalsten Vorstellung fressen? Trocken- oder Nassfutter… oder beides? Was bekommt er sonst als Leckerchen?
    Wegen dem Trinken würde ich mir auch nicht so viel Sorgen machen. Es ist kaum messbar, was so ein Kleiner zu sich nimmt.
    Welpen fressen allgemein recht unterschiedlich. Mal machen sie nen Schuss, dann kommt wieder lange nix…. alles Einflüsse, die eine Rolle spielen. Grundsätzlich gilt, der Zustand des Hundes ist das entscheidende. Schau ihn dir an. Ist er zu dick oder zu dünn, musst du reagieren, ansonsten ist der Bedarf gedeckt! Er sollte agil sein und mann sollte darauf achten, ihn auch auszulasten.
    LG
    PS: Royal Canin würde ich allerdings auch net geben wollen.

    #27218
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Benny,

    es existiert bereits ein weiterer Thread zum Thema [URL=http://www.stadthunde.com/community/forum_postings/view/3371/hund-frisst-schlecht.html]Mein Hund frisst schlecht[/URL] 🙂

    Viele Grüße,
    Gina mit Ruby

    #27392
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Benny,
    Vergiss TroFu- gut, dass Du diese Chemiekeule nicht anrührst. Nehme lieber richtige Nahrung- wir Menschen mögen auch nicht morgens, mittags und abends nur Tütensuppe, oder?! Übrigens begeisternde Menschen können auch Geld damit verdienen. Neugierig geworden? Melde Dich mal per Mail und ich setze mich mit Dir in Verbindung.
    Liebe Grüße

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account