Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #14246
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo!
    Ich weiß nicht, ob es ein dementsprechendes Thema schon gegeben hat, in der Forensuche habe ich nichts Passendes gefunden. Allenfalls verschiebt bitte den Beitrag.

    Es geht um folgendes:
    Blacky hat die blöde Gewohnheit, fast jeden, der an unserem Gartenzaun vorbei geht, wild zu verbellen. Das ist oft sehr störend, zumal bei unserer Lage in der Gartenanlage viele Leute vorbei kommen, die zum Haupttor oder zum Parkplatz wollen.
    Die selben Leute kümmern ihn in aller Regel nicht, wenn er sie außerhalb des Gartens trifft.
    Wir wollen demnächst eine Hundetrainerin konsultieren, aber habt ihr vielleicht auch eine Idee, was man da tun könnte?

    LG Blacky

    #56103
    Anonym
    Inaktiv

    Salü.

    Klassisch desensibilisieren.

    Sprich – ein Helfer hält sich permanent am Zaun auf und geht garantiert nicht weg wenn Blacky anschlägt. Er bleibt sooooo lange bis Blacky still ist.

    Dann ständig am Zaun auf und ab gehen. Bleibt Blacky still – wird er von dir belohnt.

    Das kann einige Wochen/Monate dauern bis das Anschlagen so ganz raus ist. Immer wieder desensibilisieren halt.

    Was Du auf gar keinen Fall tun darfst ist Blacky zu rufen oder irgendwie verbal zu massregeln wenn er Anschlägt.
    Aus seiner Sicht würde das nur bedeuten – och Herrchen findet das so gut das ich belle, das er gleich mit bellt.
    Also – Anschlagen komplett ignorieren.

    Ruhiges Verhalten belohnen!

    #57790
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Blacky,
    auch unser ” Schaf ” hat nach dem Umzug ins eigene Häuschen mit Garten gemeint, alle vorbeilaufenden Zwei-u. Vierbeinern mit Gebell zu erschrecken.
    Wir haben ihr ganz schnell begeiflich gemacht, daß das nicht IHRE Aufgabe ist am Gartentor zu schauen wer denn da alles so vorbeiläuft. Das ist einzig und allein unser Job.
    Als Cora wieder am Zaun bellte ist einer von uns beiden ganz ruhig zu ihr hin, hat sie kurz mit einem Schulterklopfen gelobt und mit Futter zurück auf die Terasse gebracht.
    Mit Absprache eines Nachbars, welcher noch 4-5 mal am Gartentor vorbei lief ,haben wir es in kürzester Zeit geschafft, ihr die Alternative aufzuzeigen – DU (Hund) mußt nicht das Tor kontrollieren, daß ist unsere Sache – bleibe besser auf deinem Platz auf dem es auch noch lecker Futter gibt. Sie hat praktisch keinen Grund allein an das Tor zu gehen.
    Einmal anzeigen weit weg vom Gartentürle ist absolut ok. 😛

    LG Cora

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account