Ansicht von 8 Beiträgen - 16 bis 23 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #50019
    Anonym
    Inaktiv

    Na,auf die Züchter bin ich ja mal gespannt,die es dann noch gibt…
    Denn wenn alle wie wir wissen,diese verantwortung übernehmen würden,würde es ja innerhalb der vermehrung KEINE unfäller mehr genem…Aber

    #50016
    Anonym
    Inaktiv

    Wie hoch sind denn bitte die unfallquoten beim Menschen,trotz Pille ,kondom und co?

    #49960
    Anonym
    Inaktiv

    Moment Sissy, es ist sehr wohl ein Unterschied, ob ich geschützten Geschlechtsverkehr habe, das Verhütungsmittel aber versagt auf welches ich vertraue (Pille ist nicht 100% sicher, Kondome können bei ungeübter Anwendung reißen…) oder ob ich einfach keinen Sex habe und somit 100% sicher sein kann, dass ich gar nicht erst schwanger werden kann. D. h. wenn ich eine Hündin habe und verhindern möchte, dass sie Nachwuchs bekommt, dann muss ich verhindern, dass es überhaupt zum Akt kommt. Das hat nichts aber auch gar nichts mit dem Versagen eines Verhüterlis zu tun oder mit ungewollter Schwangerschaft, weil ich aus lauter Geilheit nicht dran denke zu verhüten. Die Hündin kann nur in den “Stehtagen” gedeckt werden und an diesen Tagen hat sie einfach nicht unangeleint zu sein und man hat darauf aufzupassen, dass ihr kein Rüde zu nah kommt. Ist sicher nicht wirklich einfach aber definitiv machbar. Habe ich ein Grundstück und darf die Hündin darauf frei herumlaufen, muss ich dafür sorgen, dass die Tore während der heißen Phase immer verschlossen sind und die Zäune hoch und stabil genug sind, dass weder ein liebestoller Rüde hereinkommen kann, noch die läufige Hündin heraus.

    #49957
    Anonym
    Inaktiv

    Also Hündin an der Leine während der stehtage,völlig normal.Aber auf wieviel Rüden wird eben nicht aufgepasst?Weil es nimmt leider nicht jeder so ernst mit der verantwortung wie wir.Und nicht jeder rüde ist gleich schnell.Dann hab ich manchmal das gefühl,das manche gar nicht erst wissen was der decktakt überhaupt ist,weil sie sich darüber keine gedanken machen oder aber nur blöde ausreden sind um zurechtfertigen,weswegen sie nicht auf ihre hunde aufpassen wollen/müssen.
    Ich hab zwar ne menge mut,aber ob ich beim deckakt dazwischen gehen würde-weiss ich ehrlich gesagt nicht.in gewissen situationen denke ich nicht mehr und handele da nur,aber in der situation…???
    Und jede schwsch. beim menschen kann auch verhindert werden,genau wie bei jedem anderen lebewesen auch 🙂

    #49956
    Anonym
    Inaktiv

    Da hast du natürlich Recht, es gibt sicher einige Rüdenhalter, die es mit der Verantwortung nicht so für voll nehmen. Allein schon deshalb würde ich eine läufige Hündin während der Stehtage von Gegenden fernhalten, die bei Hundebesitzern für Spaziergänge mit Hund sehr beliebt sind und mir eher etwas abseits suchen. Sicher ist es unfair, denn auch die Halter von intakten Rüden sollten ihrer Verantwortung nachkommen, aber leider kann man nunmal nicht auf die Vernunft der anderen hoffen. Ich würde auf jeden Fall jederzeit einen Rüden von meiner Hündin herunterzerren, wenn diese in der Standhitze ist und ich nicht provokativ an Hundefreilaufflächen oder ähnlichen bei Hundehaltern beliebten Orten mit ihr entlangspaziert bin. Es ist ja nicht so, dass die ganze Sache wochenlang andauern würde. Die paar Tage sollte man das eigentlich hinbekommen.
    Grundsätzlich bin ich aber auch ein Fan vom Sterilisieren (nicht kastrieren) von Hündinnen um sinnloses Vermehren einzudämmen. Allerdings bin ich eben der Meinung, dass es sich viele Hundehalter mit solch einer Entscheidung viel zu leicht machen und aus, aus meiner Sicht, völlig falschen Beweggründen derartige Eingriffe an ihren Tieren durchführen lassen und sich zu wenige Gedanken um die Risiken machen.

    #49932
    Anonym
    Inaktiv

    Naja,solange man fragt um sich zu informieeren,finde ich zeigt das schon das der ein o. andere sich gedanken zu dem thema macht.wenn man damit keine ehrfahrung hat,fragt man in der regel den doc,holt sich dann aber den rat von hundebesitzern-die ehrfahrungen damit haben und vtl initiativen vorschlagen können.Ich gleube was ganz wiichtig bei der sache ist,das warum?welcher grund liegt vor.
    Wegen dem blut oder verhalten, ist meiner meinung nach auch keit grund einer op.

    #49931
    Anonym
    Inaktiv

    ungewollte Trächtigkeit .. hmm..

    man hört da immer viel von.. ich hatte Tanju 12 Jahre, sie war nicht kastriert und nicht sterilisiert und somit 2x im Jahr läufig… ich habe nie erlebt dass es da wirklich Probleme gab, den Deckakt zu verhindern. Die Hunde rennen ja nicht aufeinander zu und schwupss ist er drinnen.. ums mal vereinfacht auszudrücken.. die beschnüffeln sich auch erstmal und probierens dann..
    da müsste der Halter ja wirklich weit weit weg sein um das zu verhindern ^^

    und wie hier schon erwähnt wurde.. in den Stehtagen an der Leine lassen und abgelegene Pfade bewandern.. dann sollte das eigentlich kein Problem sein.

    #49930
    Anonym
    Inaktiv

    @ Pogo
    So sehe ich es auch während der Läufigkeit ist Lilly definitiv komplett an der Leine! JA die ganzen drei Wochen mindestens… Nein ich bin nicht eine Person die Ihren Hund quält aber ich weiß eben auch das Lilly in der Zeit komplett anders ist und gerne auf durchzug stellt da bleibt sie an der Leine und gut. Zum Powern kommt ne Freundin mit ihrer Hündin denn am WE in den Garten und Lilly kann toben… Und bisher bin ich noch mit jedem Rüden (wie es Euch ja aus anderen Threads bekann ist) fertig geworden… HALLO MEINE HÜNDIN UND ICH SITZEN DOCH DAMIT an also liegt es in erster Linie an mir ob ich was passieren lasse 😀 Klar von manchen Rüdenbesitzern würde ich mir mehr Verständnis und Sorgsamkeit wünschen aber nun gut das Leben ist kein Ponyhof… 😀

Ansicht von 8 Beiträgen - 16 bis 23 (von insgesamt 23)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account