Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #15438
    Anonym
    Inaktiv

    Hallöle!!!
    Ich hab mal ‘ne Frage zum Thema Läufigkeit.Mein Welsh-Terrier ist jetzt 5 Monate alt und zeigt schon alle Anzeichen einer baldigen Läufigkeit. Sie setzt sich immer hin,wenn Rüde auf uns zukommen,leckt sich da häufig…
    Da wir sie kastrieren möchten,wollte ich fragen,ob man sie gleich nach der Läufigkeit oder erst mit 1 Jahr kastrieren sollte? ?(

    Viele Grüße im Voraus,

    Paula mit Lottaline

    #50647
    Anonym
    Inaktiv

    Da wirst du zehn verschiedene Meinungen hören 😉
    Ich habe Scout vor der ersten Läufigkeit sterilisierenlassen, da war sie 7 Monate alt.
    Ich würde vorschlagen wenn Lotte unbedingt läufig werden soll, das es vor der zweiten Läufigkeit gemacht wird, damit ist immerhin das Gebärmutterkrebs Risiko noch zu 80% gebannt (mit Mammatumoren usw). Vor der ersten Läufigkeit so gut wie 100%.
    Danach gar nicht.

    #50459
    Anonym
    Inaktiv

    Ja.. hier ne andere Meinung.. ich finde man sollte den Hund erstmal auswachsen lassen, wofür die weiblichen Hormone und eben auch die Geschlechtsreife eben dazugehören.
    Mal (entfernterweise) auf den Menschen bezogen wäre eine Kastration dann so im 10. Lebensjahr, bevor ein Mädchen eben ihre erste Periode bekommt.

    Aber ich bin ohnehin ein Gegner vom Entfernen _gesunder_ Organe. Präventives Rausschneiden, was man nicht unbedingt braucht.. *kopfschüttel*

    Aber wie Scout schon sagte, dass muss jeder selber wissen.. aber 5 Monate ist glaub in JEDEM Fall zu früh.

    Nun folgt die nächste Meinung, denke ich 🙂

    LG

    #50454
    Anonym
    Inaktiv

    Ich habe einen interessanten Link für Dich, das ist eine Tierarztpraxis…die Vorteile / Nachteile, Kastration / Sterilisation, der Eingriff wird beschrieben ( mit Bildern )…usw.
    Ich finde diese Aufklärung sehr gelungen

    http://www.tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wiss_krank_kastrationhuendin.html

    #50452
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo!
    Also bevor ich Faye bekam war ich mir sicher, dass sie kastriert wird, ohne eigentlich wirklich darüber nachgedacht zu haben.
    Dank dieses Forums habe ich sehr viel dazu gelernt, auch viele verschiedene Meinungen kennengelernt, hab mich woanders schlau gemacht….und bin heute der Meinung, sie nicht kastrieren zu lassen. Sicher ist die Krebsprophylaxe ein nicht unwesentliches Thema, aber in gewissen Dingen, sollte man Natur Natur sein lassen. Und dazu stehe ich und halte nichts von präventivem Kastrieren zur Vermeidung von Krankheiten.

    #50438
    Anonym
    Inaktiv

    Scout ist sterilisiert und nicht kastriert.

    #50050
    Anonym
    Inaktiv

    Eine Frage dazu, wie wird die Hündin läufig wenn die Eileiter durchtrennt sind? (Habe vielleicht in Bio nicht aufgepasst) aber Scout wird nicht läufig.

    Noch dazu immer kommt das es gegen das Tierschutzgesetz ist usw – streite ich nicht ab- aber all die von euch die Katzen haben, sind die alle noch ganz? Oder habt Ihr “gegen das Tierschutzgesezt” gehandelt? Ich glaube nicht das all die Katzen die kastriert sind, aus medizinischen Notwendigkeit kastriert worden sind.

    #50047
    Anonym
    Inaktiv

    Ich bin ein grundsätzlicher Gegner von Kastration bei Hunden ohne medinzinische Indikation nur weil ich halt nicht will, dass meine Hündin läufig ist oder weil mich das geheule meines Rüden stört oder damit der Hund keinen Krebs kriegt – dann darf ich mir eben keinen Hund zulegen – für mich gehört das dazu. Das ist die Natur. Und da habe ich als Hundehalter die Verantwortung, dass nicht einfach so vermehrt wird.
    Bei Katzen sehe ich das anders, denn z.B. meine Katze ist eine Freigängerin und ich möchte nicht 2 mal im Jahr Nachwuchs haben, denn das wäre unverantwortlich – das wäre ja eine unkontrollierbare Massenvermehrung und eine rollige Katze einsperren ist nahezu unmöglich, wenn sie normalerweise raus darf.

    #50041
    Anonym
    Inaktiv

    @ Nelson, dann darf man (hast du hier auch nicht, ich weiss) nicht sagen das es gegen das Tierschutzgesetz stosst, weil entweder darf man oder darf man nicht. Dann für alle Tiere.

    Übrigens auch zur Freigänger. Scout läuft überall grundsätzlich ohne Leine, sie wurde auch die Welt nicht verstehen wenn ich sie anleinen wurde, das kennt sie so gut wie gar nicht und Pinkeln-oder mehr- tut sie nie an der Leine. Im Stall läuft sie auch unbeobachtet rum (wie Katzen die Freigänger sind) da hätte ich auch keine Lust auf 2 Mal jährlich Nachwuchs.

    #50040
    Anonym
    Inaktiv

    @Scout – da hast Du jetzt natürlich auch Recht – und ich kann ja meine Meinung auch nicht jedem aufzwingen – will ich auch gar nicht – ich bin halt dagegen. Wir mussten damals unsere Schäferhündin mit 3 kastrieren, weil sie nach jeder Läufigkeit eine Gebärmuttervereiterung hatte und der TA gemeint, hat das sollte ein Ende haben und sie war nachher nicht mehr der Hund, der sie vorher war. Sie war gegen andere Hündinnen nicht mehr so verträglich und das war echt heftig.
    Meine Nachbarin hat ihre Hündin mit 6 Monaten kastrieren lassen, weil sie die Läufigkeit nicht will und da sag ich – dann darf ich keine Hündin haben.
    Wenn es in Eurem Leben so für Euch gut ist, dann ist es auch ok, ich verdamme Euch deshalb überhaupt nicht.

    #50032
    Anonym
    Inaktiv

    Also,wegen des Bluts kann man der hündin ja nen höschen anziehen 😀 Deshalb muss nicht kastriert werden.Aber um eine ungewollte/oder gar vom ta verbotene
    trächtigkeit zu vermeiden,wenns keine andere möglichkeit gibt-ist das durchaus eine option

    #50026
    Anonym
    Inaktiv

    Nein Sissy das wäre ja auch keine Option wie kann es denn zu einer ungewollten Trächtigkeit kommen??? Durch Unachtsamkeit und dann ist ein Eingriff okay??? Um als Hündinbesitzer rumzuschlampen um nicht aufzupassen??? NEIN!!!!

    #50023
    Anonym
    Inaktiv

    Tja und wieso gints dann bitte so viele Unfälle,wie wir pflegen zu sagen???
    Und ich denke das muss jeder selber wissen,was er diesbezüglich machen möchte.

    #50022
    Anonym
    Inaktiv

    Sag ich ja weil die Hundebesitzer schlampen 😀 😀
    Hallo wir werden auch nicht aus versehen schwanger…
    Hier geht es doch um das für und wieder und UNACHTSAMKEIT IST KEIN für!!!

    #50021
    Anonym
    Inaktiv

    @Lilly, das ist auch bei den Menschen so – wenn geschlampt wir
    Wir sind für unsere Hunde verantwortlich und somit auch dafür, dass sie sich nicht ungewollt vermehren

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account