Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #15366
    Anonym
    Inaktiv

    Unsere Hündin, Tessa, hat sich nun seit gestern gut bei uns eingelebt und hat vollstes Vertrauen zu uns….nun fängt sie an, wie die Verkäufer schon sagten, alles ankauen zu wollen. Ob Schuhe oder Matten, Ihre Decke oder Papier…alles muss dran glauben….Bisher hat sie alles gut verstanden, wenn Tessa an Spielzeug unseres Sohnes geht lässt sie auf Pfui auch sofort los…aber die restlichen Sachen mussten schon dran glauben. Der Fehler war der Verkäufer, dass sie Socken und auch Schuhe zum spielen gaben…Wie bekommt man dies wieder raus? Auch dass sie nichts anderes wie Schranktüren etc anknabbert….Reicht es mit Nein und Pfui und dann wegsetzen?

    #21947
    Anonym
    Inaktiv

    Dass Junghunde alles Mögliche zerkauen ist ganz normal. Wie auch Menschenkinder versuchen sie alles zu erforschen und dafür nutzen sie hauptsächlich die Zähnchen. Schuhe sind sehr beliebt, da sie so wunderbar “duften”. Am Besten erstmal alles außer Reichweite des kleinen Rackers packen, was irgendwie teuer oder wichtig ist. Ansonsten machst du das schon richtig: immer hinterher sein und rechtzeitig “nein” sagen und vom Objekt der Begierde “trennen” 😀 Bei gefährlichen Dingen (z. B. Stromkabeln) zur Not auch mal erschrecken, denn wenn das “nein” nicht gleich fruchtet kann es auch schnell mal zu spät sein.
    Ist wirklich wie bei Kleinkindern: Augen auf, flink sein und vor allem auch konsequent.

    #22205
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo!

    Das Verhalten von Tessa ist eigentlich ganz normal und hat nicht zwangsläufig etwas damit zu tun, was sie vom Verkäufer zu spielen bekam. Wenn ich richtig rechne, müsste sie nun 16 Wochen alt sein und damit im Zahnwechsel. Der Zahnwechsel ist erst mit ca. 6 Monaten abgeschlossen, bis dahin hat der Hund generell auch ein erhöhtes Kaubedürfnis. Allerdings gehört das Kaubedürfnis auch zu den Grundbedürfnissen eines Hundes und muss befriedigt werden können.
    Wichtig ist deshalb auch, dem Hund Alternativen anzubieten: unkaputtbares Hundespielzeug oder Kauartikel. Hier würde ich persönlich die naturbelassenen Kauartikel wie Rinder- oder Hasenohren, Rinderlunge oder Strösse den gerollten Büffelhautknochen vorziehen – aber es hat auch jeder Hund seine Vorliebe, probier doch einfach mal aus, was Tessa am Liebsten mag und wofür sie Stuhlbeine und co. links liegen lässt 😉 Für die zarten Milchzähnchen sollte es natürlich noch nichts so schrecklich hartes sein.

    Liebe Grüße,
    Jule

    #22267
    Anonym
    Inaktiv

    @ Tessa
    Da kann ich mich meinem Vorschreiber nur anschließen, immer etwas zu nage anbieten, und vielleicht, wenn möglich, alles mit japanischer MInze einreiben oder sprühen, da vergeht jedem

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account