Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #18880
    Anonym
    Inaktiv

    Mein Pflegehund JOJO ein Tibetterrier-Mix 40 cm wird immer wilder—mit meinem großen Königspudel 68 cm .
    Leider steht der kleine aufrecht meinem großen sanften, ständig mit den Pfoten auf der Nase oder in den Augen. Dreht er sich um, zieht der kleine ihm am Schwanz und hat dann das “Heu” im Maul wie ein käuendes Rind.Auch wenn der große liegt wird er schwanzzupfend genervt.Mein Hund leidet und legt sich schon mit der Schnauze platt an die Wand ,in die Ecke hinter den Sessel.Wehrt sich aber ,nicht weil er den spielerischen Charkter des Hundes erkennt.

    Wir suchen dringend einen Endplatz oder evtl Pflegeplatz bei Terriererfahrenen Leuten, wo er mit gleich großen Hunden mit gleichem Wendkreis tollen kann und wirklich müde wird.
    Unter der Suche nach Tibetterrier und Jojo, kann man hier bei Stadthunden das Profil des Hundes sehen.
    Er lebt seit 6 Monaten bei mir und die Situation zwischen den Hunden (2 unkastrierte Rüden) ändert sich. Ich hoffe nicht das meinem großen es irgendwann reicht und er richtig zulangt.Und JOJO ist unermüdlich sich balgen zu wollen und das will meiner nicht ,mit fast 5 Jahren und dem Understatement eines Königspudels in der Wohung.Draußen sind Königspudel rennaktiv und springfreudig. Nur drinnen eben genussvolle Homepotatoes.
    Vielleicht weiß einer ja einen Platz…ebenerdig mit Terrasse zum “rausschmeißen” wenn die Hunde anfangen Dauerlauf in der Wohnung zu spielen. Voraussetzung ,natürlich das Einverständnis der Tierschutzorga.

    Grüße Christel

    #46816
    Anonym
    Inaktiv

    Ach, da schlägt mein Herz gleich ein bisschen höher. Ich habe schon lange darüber nachgedacht mir einen Zweithund zuzulegen. Und wenn, dann wäre es wahrscheinlich tatsächlich ein Tibet Terrier geworden. Aber im Moment fehlt mir einfach das Geld und auch die Gewissheit darüber was die Zukunft bringt.

    Aber ich würd gern was zu dem Thma mit der Dauerbespaßung sagen. Die letzten drei Wochen hat bei mir ein Jack Russel (ca 2 Jahre) gewohnt. Er wird zu Hause von “Mutti” so richtig verwöhnt und steht absolut im Mittelpunkt. Wenn Jacky (so heißt die gute Dame) ankam gab es sofort ein Blick, eine streichelnde Hand oder ein Leckerchen. Auch am Tisch oder in der Küche. Sprich, Jacky hat gelernt im Mittelpunkt zu stehen und sich ihre Beschäftigung abzuholen. Was sie allerdings nicht gelernt hat: auch mal abzuwarten, sich tagsüber auch mal ruhig hinzulegen, dass “sitz” ihr mehr Vorteile bringt, als ständiges hochspringen… und so kam es, dass auch sie bei Charly Dauerbespaßung suchte, da sie meine Aufmerksamkeit nur dann bekam, wenn ich es wollte. Die erste Zeit dachte ich, irgendwann werden sie schon müde, aber es ging ungelogen den ganzen Tag. Also habe ich irgendwann die beiden Spielnasen in ihre Körbchen geschickt und siehe da, es kehrte Ruhe ein. So wurde es von Tag zu Tag besser. Jacky hat gelernt, dass immer mal am Tag ein bisschen Aktion stattfindet (sprich gassi gehen, tobespiele im Garten und Tricks lernen zu Hause) aber das zwischen diesen Tobeeinheiten auch mal Ruhe ist. Das kannte sie am Anfang nicht.
    Was ich damit sagen will. Hunde brauchen viel Schlaf am Tag. Es reich völlig aus, wenn vier Stunden am Tag richtig intensiv was gemacht wird und der Rest der Zeit kann ruhig verschlafen/verdöst werden. Denkst du im Wolfsrudel wird permanent getobt und gespielt? Nein dort wird auch hauptsächlich geschlafen, schließlich muss man fit für die Jagd sein, bei der es dann aber richtig zur Sache geht.
    Soetwas muss ein Hund aber auch lernen. Er muss lernen sich dem Tagesablauf anzupassen und wenn er es nicht von allein macht verordnest du ihm eben hin und wieder eine Ruhepause. Das verschffafft dir nicht nur einen ruhigeren ausgeglicheneren Hund, sondern auch Pluspunkte bei deinem eigenen, der sieht, dass du auch ihm mal ein bisschen Ruhe verschaffst.

    Sperr Jojo aber bitte nicht in einen anderen Raum. Lass ruhig die Türen offen. Und erwarte nicht gleich von ihm in seinem Körbchen zu sitzen während du in der Köche wuselst. Sondern fang damit an, dass du ebenfalls ruhig sitzt, etwas liest, am schreibtisch sitzt oder vor dem Fernseher. Und mach das bitte auch nicht wenn ihr lange nicht draußen gewesen seid, sondern am Besten gleich nach dem Spaziergang.

    Jacky ist in den drei Wochen bei mir jedenfalls wesentlich ruhiger geworden. Am Anfang ein richtiges nervenbündel, am Ende hat es einen fast nicht mehr gewundert wenn sie tagsüber mal geschlafen hat.

    #46832
    Wiebke Goldmann
    Mitglied

    hallo, jojo, du waerst genau der hund den ich suche, ich bin das frauchen von sina, die leider vor zwei monaten in den hundehimmel gegangen ist. das problem ist, ich wohne in hamburg u. habe auch keine terasse o. garten.
    ausserdem bin ich schon 70 jahre alt, aber noch sehr gut drauf. jojo entspricht genau dem wunsch-hund den ich gerne haette. meine sina sah so aehnlich aus. sie war 14 jahre bei mir. u. sie fehlt mir sehr.ich hoffe fuer dich dass du ein liebevolles zu hause findest. schade du du so weit weg wohnst. sonst wuerde ich dich einmal besuchen. liebe gruesse von , SINA´S frauchen. inge

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account