#21161
Anonym
Inaktiv

Huhu!

Unsere Lizzy ist ein Jackie-Mix, und meint auch, sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit beweisen zu müssen – bis zum bitteren Ende, wenn es sein muss 😉

Soweit ich weiß, ist das leider rassetypisch. Gerade die Jackies sind ja ursprünglich nach reiner Leistungsfähigkeit bei der Jagd und nicht nach Optik gezüchtet worden. Eine ihrer Hauptaufgaben war es, den Fuchs in seinem Bau zu stellen, was zum einen einen sehr kleinen, wendigen Körperbau verlangte, aber zum anderen auch einen unerhörten Mut. Der Bau war stockdunkel, roch nach Raubtier und man wusste nicht, wer sich alles darin versteckt – ich würde da nicht reinklettern wollen 😉
Das eigentliche Problem war dann aber der Kampf mit dem Fuchs. Soweit ich weiß, gibt es auch bei Füchsen Beschwichtigungs- und Unterwerfungsgesten. Der Jackie durfte diese, wenn der Fuchs sie zeigte, aber nicht akzeptieren. Diese mangelnde Akzeptanz von Unterwerfungsgesten hat man züchterisch focussiert – und ich denke mal, im Umkehrschluss wird ein Jackie dann vielleicht auch nicht davon ausgehen, dass seine Unterwerfung akzeptiert würde, sondern macht halt einfach weiter…

Unsere Jackie-Mix-Hündin hatte eine andere Eigenart, als wir sie bekamen. Sie raste auf jeden fremden Hund zu, ganz gleich wie nett oder furchteinflößend er auch war, und machte ihn prophylaktisch zur Sau. Sie drohte zwar nur, das aber sehr eindrucksvoll. Ich habe lange mit ihr gearbeitet, bis ich ihr Vertrauen hatte und sie es mir jetzt freundlicherweise überläßt, auf unser Mini-Rudel aufzupassen 😉

Ich persönlich finde, mein Hund darf selbstbewußt und souverän sein, muss sich nicht alles von anderen gefallen lassen, muss aber akzeptieren, dass ich das Oberkommando habe.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account