#21924
Anonym
Inaktiv

Deine Ansätze sind durchaus richtig. Bei einer Sache streiten sich die Experten:

Die Einen sagen, man soll den Hund loben, wenn er draußen sein Geschäft verrichtet. Die Anderen wiederum meinen, dass das keinen Sinn macht, da der Hund die Verknüpfung nicht so sieht wie wir. Er denkt, er wird fürs “machen” belohnt aber sieht nicht den Zusammenhang zum “draußen machen”.
Wenn du siehst, dass der Kleine sich in der Wohnung eine Stelle zum pieseln oder für ein größeres Geschäft sucht, dann ganz einfach so schnell wie möglich das Hundekind hochheben und ins Freie tragen. Es wird dich nicht anpullern, es wird so lange du es trägst fleißig darum bemüht sein, die Sache noch ein wenig herauszuzögern 😉 Solltest du einmal nicht rechtzeitig bemerkt haben, dass der kleine Spatz sein Geschäft erledigt hat, bitte nicht nachträglich mit ihm schimpfen. Er versteht nicht, dass er für die Pfütze geschimpft wurde. Er erkennt nur: Wenn Herrchen bzw. Frauchen da ist und gleichzeitig eine Pfütze, dann gibts Ärger.

Ansonsten hast du es erfasst:
Sobald der kleine Racker aufwacht wird er wahrscheinlich mal müssen, genauso nach dem Spielen und nach dem Fressen. Also da auf jeden Fall schonmal einen kleinen Spaziergang im Freien einplanen. Ruck zuck wird er es lernen.

Viel Spaß mit dem Kleinen 😉

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account