#21672
Anonym
Inaktiv

Hallo ihr,
ist natürlich ein tragischer Fall und absolut blöd gelaufen. Hoffe deinem Hund gehts mittlerweile wieder besser und die Wunde ist gut am verheilen. Was ich allerdings, genau wie Pogo absolut nicht verstehen kann, ist das Verhalten deiner “Freunde”. Erstens wäre mal eine Entschuldigung fällig, denn die Unachtsamkeit lag ja bei dem Schäfer. Und zweitens: Wenn ich mir an deren Stelle Ärger ersparen wöllte, hätte ich mich doch von selber um einen angemessenen Ausgleich gekümmert, sprich die Rechnung zumindest bezahlt. Komisches Verhalten.
Wegen der Anzeige mach dir mal keine Sorgen: Die Hundesteuer muß nachbezahlt werden (allerdings inklusive Mahngebühren), den Zeitraum legt das Amt fest.Zusätzlich gibts ein OWI, sollte sich aber in Grenzen halten. Das ist zum einen schon Strafe genug. Ein Hund gehört nun mal angemeldet. Zum anderen kannst du definitiv mit einer Zivilklage (auf die es ja dann wahrscheinlich rausläuft) Ersatz für den Wertverlust des Hundes geltend machen. Denn die Papiere kannst du ja vorlegen, so wie ich das dem Text entnommen habe.

P.S.: Wie lange kennst du denn deine “Freunde” schon? Hast mal einen Blick auf die Erziehung des Hundes geworfen, bzw. wie sie mit dem Tier umgehen.?
Es stellt sich nämlich für mich die Frage warum der Hund nicht angemeldet ist? Am Geld kann es eigentlich nicht liegen, so hoch ist der Steuersatz nicht. Und wer einen Hund halten, füttern und erziehen kann, hat auch Geld für die Steuer.
Grüße von Maik und Jango

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account