#21479
Anonym
Inaktiv

Oh das ist aber super.
Ich arbeite eherenamtlich im Tierheim Troisdorf. Die Tierheimsleute haben euch doch sicher schon was ueber ihn erzaehlt oder?
Also der beste Tipp von allen (den ich je bekommen habe und schon ausprobiert habe):
Wenn ihr nach Hause kommt sofort die Fronten klaeren – nicht aufs Sofa, nicht aufs Bett (ich bin kein Anhaenger der Dominaztheorie, aber ein Hund der von Anfang an Grenzen kennt wird weniger versuchen darueber hinaus zu gehen).
Ihr geht sofort mit ihm auf seinen Platz und stellt euch vor ihn, so dass er nicht weg kann. Dann kriegt er da immer schoen Leckerchen. Die ersten Tage wuerde ich ihn auch da fuettern, damit er diesen Platz heiss und innig lieben lernt.
Wenn er an der Kette lag wird er Wohnungen sicher nicht kennen. Also erst mal nur mit einem Raum anfangen, damit er nicht direkt voellig ueberfordert wird vor lauter Informationen.
Ihr muesst von Anfang an sehr konsequent sein – das Kommentar “er muss sich aber doch erst eingewoehnen” ist Schwachsinn. Er soll von Anfang an wissen was los ist.

Fuer die Hundeschulen-Suche schlage ich immer vor erst mal hundeschule.info zu lesen. Mit dem Grundwissen laesst sich dann super ein Trainer suchen.
Meiner Meinung nach gute Trainer gibts auf cumcane.de – eine Hundeschule im Bonner Raum, die ich wirklich sehr empfehlen kann. Da findest du auch Links zu den ehemaligen “Lehrlingen”, die jetzt ueber ganz Deutschland verstreut arbeiten.

Halt uns auf dem Laufenden! Ich bin echt neugierig, wie ihr es hin bekommt – stehe natuerlich auch fuer Tipps immer gern zur Verfuegung 😉

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account