#22539
Anonym
Inaktiv

Hmm, ich hätte sonst gedacht, dass vielleicht andere Hunde, die Sylvester cooler nehmen, Pogo auch etwas ruhiger stimmen. Bei Pferden funktioniert es zumindestens meist wunderbar, wenn ein erfahrenes Pferd z.B. durch Feuer/stressiges Umfeld das andere mitzieht. Ich würd zumindestens Pogo nicht allein lassen, in netter gut gelaunter Runde privat feiern oder vielleicht sonst für den Abend abgeben, wenn es eine ruhige vertraute Möglichkeit gibt. Wie verhält sich den Pogo vorher tagsüber, wenn die ersten Knaller meist schon mittags los gehen? Gibt es da nicht schon evtl. Möglichkeiten ihn auf den Abend vorzubereiten?
Letztes Jahr sollte ich Tobi auch nicht wecken, weil schlief ja so wunderbar und draussen ist es ja dann so laut und so… Pustekuchen. War ein Fehler. Tobi fühlt sich da sicherer wo wir sind, ist natürlich wach geworden, hat es geschafft die Terassentür zu öffnen (ist mir bis heute ein Rätsel) bevor jemand mal zur Kontrolle nach ihm sehen konnte (waren noch nicht mal 5 Minuten vergangen) und ich dachte zu erst da läuft eine schwarze Katze die Hecke entlang. Bis dann halt die schwarze Katze ihr Beinchen gehoben hatte… Und da eigentlich ein kleiner verunsicherter Tobi stand :(. Letztendlich bin ich froh, dass Tobi es geschafft hat zu uns zu kommen und sich nicht verkrochen hat. Dieses Jahr kommt er von vorne herein mit raus.
Sylvester ist echt eine schwierige Situation. Vor allem will man zu Hause nicht alleine versauern, wenn alle Freunde feiern gehen. Den Hund kann man nicht überall mitnehmen. Wie Du schon sagtest, Disco, Konzerte, etc. kann man seinem Hund absolut nicht antun. Ich bin mal gespannt wie es die nächsten Jahren bei uns aussieht. Zur Zeit haben wir zum Glück gleichgesinnte Freunde, die wie wir lieber privat und ruhiger Sylvester feiern.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account