#22507
Anonym
Inaktiv

Hm Pogo ist da wohl doch wieder eine Ausnahme. Zu Silvester hab ich die Fenster eigentlich selten offen und eine richtige Höhle hat er im Wohnzimmer auch, wo er sich verkriechen kann. Dennoch rastet er immer wieder aus, wenn er eine Rakete am Fenster vorbeizischen sieht oder einen der lauteren Böller draußen knallen hört. Dann fängt er an zu kläffen dass es gar nicht mehr schön ist. Komischerweise war das nicht immer so und wird von Jahr zu Jahr schlimmer. In der Welpenschule wurde er damals schussfest gemacht (mit Lufballons und Schreckschusspistolen) und das bleib auch einige Zeit so. Nur seit etwa 4 Jahren ist Silvester zur Tortur geworden. Erst hat er sich nur immer erschreckt und hat, wenn wir draußen waren, mal einen Satz zur Seite gemacht, kurz gekläfft oder geknurrt und alles war wieder gut, jetzt ist es mittlerweile so weit, dass er – wäre er nicht an der Leine – komplett abhauen würde. Ist im März diesen Jahres passiert. Ein Böller und er lief und lief und lief und ließ sich durch nichts zurückholen. War keine schöne Erfahrung.
Jemand ne Ahnung, warum das immer schlimmer wird? Ich habe mich Silvester meines Erachtens nach eigentlich immer gleich verhalten. Bin Böllern schon aus dem Weg gegangen aber nicht in Panik oder Hektik sondern immer schön ruhig. Mittlerweile hilft wirklich nur noch Musik lauter machen und Gardienen zuziehen. Gassi gehen selbst ist eher sinnlos, da er vor lauter Angst und Echauffieren nicht dran denkt sein Geschäft zu machen sondern nur die Rute einzieht, sich hektisch umschaut, an der Leine zerrt und knurrt bzw. kläfft.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account