#21294
Anonym
Inaktiv

Mein Bouvier des Flandres “Prins” wurde als Kastrat 16 Jahre alt. Ich habe ihn zu mir geholt, als er 2 Jahre alt war und er war damals schon kastriert.
Er war ein großartiger Hund. Und ich würde jedem Menschen so einen charakterstarken, verläßlichen und freundlichen Hund wünschen. Er war auch als alter Hund nie fett. Er wurde nie bestiegen und hätte es auch nicht geduldet. Er war der große, ruhige Typ in der Ecke einer Bar, welcher einem anderem rauflustigen, agressiven Kerl klar machte:” Ich will mich nicht streiten. Aber, wenn Du so weiter machst, dann werde ich das tun. Also, lasse es besser…Er mußte sich nie beissen. Aber hätte er es getan, dann sicherlich ohne Gnade für den Gegner.
Nur aus Liebe zu diesem Wesen, hatte ich mich nach seinem Tod dafür entschieden, wieder einen Hund / Bouvier zu holen. Tja, der gute Serge hat sehr viele sehr schöne Anlagen. Eben typisch Bouvier. Sehr gerne würde ich mit ihm züchten. Aber, wenn seine oder meine Lebensqualität durch sein dominantes Verhalten zu sehr einschränkt wird, dann werde ich ihn selbstverständlich kastrieren lassen.
Grundsätzlich bin ich für Kastration. Einfach, weil niemand die Mischlinge haben möchte. Die Tierheime sind voll von Hunden. Grauenhaft.
Und auch, weil es zuviele dominante und ungemütliche Hunde gibt. Durch Kastration wird manches einfacher.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account