#22367
Anonym
Inaktiv

Huhu!

Hat sich denn hier schon etwas getan?
Würde mich interessieren, wie es mit Neela weitergegangen ist!

Wenn ein junger Hund anfängt, seinen Menschen zu beschützen, kann die Ursache auch oft im alltäglichen Zusammenleben liegen: die Beziehung und damit das Vertrauen ist evtl. nicht stabil genug. Evtl. fühlt sich der Hund zu sehr verantwortlich für sein Rudel, ist gewohnt, die Entscheidungen zu treffen, Erstkontakte herzustellen.
Oder hat Neela irgendwann einmal schlechte Erfahrungen gemacht?

Lupold ist rassebedingt auch ein sensibler Hund, der zu Unsicherheiten neigt. Neulich im Wald fand er z.B. ein abgestelltes Fahrrad ganz fürchterlich. In so einem Fall hilft es meistens, wenn der Hundeführer den Erstkontakt herstellt und die Situation abcheckt. Ich setze oder lege Poldi dann in sicherer Entfernung ab, gehe vor, prüfe alles demonstrativ und hole ihn dann erst nach. Das beruhigt ihn eigentlich immer. Bei fremden Menschen kannst Du die Situation lösen, indem Du den Fremden freundlich ansprichst und damit zeigst, dass Du ihn wahrgenommen und nicht als Gefahr eingestuft hast.

Den Schleppleinen-Tipps meiner Vorredner stimme ich trotzdem zu 🙂

Viel Erfolg und liebe Grüße,
Julia & co

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account