#20690
carola tory
Mitglied

Dosenfutter ist das teuerste Leitungswasser das man nach Hause schleppen kann. Gemischt mit undefinierbaren Zutaten über Ihr besser nicht nachdenken solltet, sonst wird euch übel.(z. B. Huhn ganz, mit Krallen ,Schnabel ,Federn und Darminhalt geschreddert mit Wasser und Brau-Reis /nicht Brauner Reis/ gekocht und euch lieber Kunde für viel geld angedreht. Kein Wunder das Hunde davon krank werden.
Deshalb hier unser Lieblings-Rezept:
Pro Pfund Rinderherz (mager und günstig) in Würfeln oder Lammherz (günstig beim Türken)oder Putenherz in Würfeln gibt man etwas 3-4 Esslöffel Reis dazu. Eine Knoblauchzehe (wird ja gegart,also kein Schwefelgehalt) eine dicke Möhre frisch grob gewürfelt, dazu anstelle von kräutern 1 Eßlöffel Petersilie oder auch Sellerie(frisch)ein Eßlöffel gutes Öl am Schluß.Wasser auffüllen so das 2cm über den Zutaten steht.
Das ganze zum kochen bringen und aus stellen. So bleibt das Fleisch fest ,der Reis gart weich. Für alte Hunde weicher kochen oder für zahnloser Hackfleisch daraus machen.Dies nach dem Abkühlen in Tupperware portionieren und im kuhlschrank aufbewahren oder auch als Vorrat einfrieren.
Beim füttern wird natürlich das leicht angewärmt oder auf Zimmertemperatur gebracht und der Saft mit Haferflocken verrührt . So hat man sein Dosenfutter Marke Eigenbau. Da fährt der hund drauf ab und man kann kontrollieren ob auf bestimmte Sachen Allergien entstehen, weil man weiß was drin ist.Dies kombiniert mit einem guten Trofu ist eine akzeptable Lösung
Guten Appetit wünscht Mr-Pommeroy

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account