#20689
carola tory
Mitglied

Ich würde das Futter wechseln und zwar den Händler, wenn es eine Futtermilben-Allergie ist,denn der verkauft zu lange gelagertes Futter. Oder kaufst Du die Riesen-Kartoffelsack Portion die dann bei dir zu lange lagert? Dann kommt es durch dich. Vielleicht eine Futtertonne gekauft ? –Die nicht jedesmal bis in die Ritzen jedesmal gesäubert wird? Unabhängig davon würde ich den Hund zu seiner Erholung mal richtig waschen—Mit Welpenshampoo— Vielleicht hat er dadurch einfach trockene juckene Haut. Sein Körbchen in dem sicher ein Hundekissen liegt sauber machen und die Billigen Fleece -oder microfaser decken kaufen ,die man drüber legt und jede Woche wechseln kann. So hast Du von außen alles getan.
Von innen kann ich nur sagen es entsetzt mich wenn ich die Zutaten mancher Futtersorten sehe und die Halter machen sich keine Gedanken was die Futterindustrie uns da andreht. Über Hundert Abrufe hat dieser Titel bis jetzt erreicht, das heißt das viele dieses Problem haben könnten.
Ein Hund frißt nur 5% seines Körpergewichtes an Frischfutter und nur 1,2 bis 2% an Trockenfutter. Warum sollten wir daran auch noch sparen dürfen. Es gibt Herrmanns, Marengo oder Markus Mühle. Teuer? Ja—und? Tierarzt ist noch teurer und wenns chronisch wird mit den Krankheiten dann kriegt das Konto ein chronisches Loch. Also lieber gleich gute Ernährung anbieten.Bei einer Getreide-Allergie kann man umstellen auf Reis und Hafer. Dosenfutter ist das teuerste Leitungswasser das man nach hause schleppen kann. Besser selber Kochen, da weiß man was drin ist.
Lieblings-Rezept von Mr-Pommeroy folgt.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account