#20376
Anonym
Inaktiv

….es ist sehr harte Kritik….worüber ich tatsächlich erst mal eine Nacht drüber schlafen musste, *Lach* um für mich zu entscheiden, WIE und OB ich überhaupt darauf reagieren/schreiben möchte/sollte – Ich bin ein Mensch der sehr schnell „hart“ (gegen)-reagiert…was ich wiederum aber nicht will/wollte….. Dennoch auch heute sage ich mir; schreib was Du dazu meinst und ich denke, daß ist ja das, was wir hier wollen…..uns austauschen – somit verfasse ich mal meine Gedanken zu Deinem Artikel und hoffe wirklich, daß ich nun nicht zu hart reagiere.
Vom Grundgedanken, finde ich ihn KLASSE! Was mich persönlich etwas stört ist, die Tatsache, daß Du hier alle Menschen über ein Kamm scherst! Und teilweise empfinde ich die Äußerungen mehr als anmaßend bis hin zu beleidigend!! Mir persönlich macht der Artikel auch den Eindruck, daß Du stinksauer warst, als Du ihn geschrieben hast. Er ist sehr emotional geschrieben und in keinster Weise mehr sachlich bezogen ( im übrigen, daß – genau DAS kann ich auch und deshalb schreibe ich heute und nicht gestern schon *Augenzwinka* ) Du verallgemeinerst hier komplett alle Menschen und somit schlägst Du um Dich und triffst unter umständen völlig die falschen. Beispiel MICH!
Ich bin ein Mensch!! Ganz sicher nicht in allem Klug – aber ganz gewiss auch nicht „unwissend“ Ich würde auch NIE sagen „boh ist der hässlich“ oder ihhhh der sabbert ja“ – Nein auch nicht denken, denn was ich denke, SAGE ich auch IMMER! Ich habe ganz sicher auch keine Schönheitsideale gefunden, denn ich befinde mich überwiegend in „Randgesellschaft“ wo ich mich auch noch sau wohl fühle.
Als Frau trage ich weder 12 cm hohen Highheels ( sind mir viiiiiiel zu unpraktisch ) noch habe ich künstliche Busen und auch meine Falten, Orangenhaut u.s.w machen mir nicht zu schaffen.
***Euch Männer geht es auch so langsam am Kragen….***….welche Männer meinst Du??? Die 1-2% die tatsächlich da mitziehen???? Das sind ganz gewiss nicht „alle Männer“…somit geht es den Männern ganz gewiss nicht am Kragen. (Wenn sie es nicht auch wollen )
Die Frage, ***warum Menschen sich Tiere nach dem Aussehen anschaffen….*** ist SEHR GUT!!! Jedoch NICHT alle Menschen schaffen sich ein Tier nur durch die Optik an! Ich bin eine davon, Hund Pongo z.B. war für mich der hässlichste Hund als ich ihn kennen lernte. Sicher gibt es einige – aber wie viele Menschen, suchen sich Ihr Menschenpartner auch NUR durch „Optik“ aus??? Ich selber finde durchaus auch die Optik sehr wichtig – denn das ist DAS was uns erst einmal „anzieht“ und würde ich mir wieder ein Tier zulegen, dann natürlich auch darauf bedacht, wie er/sie ausschaut. ( Ob er mich später von seine Art mehr anzieht, sei dahingestellt) aber ich würde mir doch kein Hund zulegen, der mich abstößt? Ich verstehe ganz gewiß, was Du „ausdrücken“ bzw. „sagen“ willst – nur verurteilst Du hier nicht alle Menschen gleich „zu Unrecht“????
***Wie blöd muß man denn sein, sich als unsportliche Töckeldame einen Border Collie zuzulegen oder als möchte gern Sportler einen Husky, nur weil der Bizeps durchtrainiert ist.*** Wer sagt Dir, daß man auch als „Töckeldame“ nicht einen Border-Collie sich zulegen kann, wenn man durchaus in der Lage ist, den Hund durchaus auszulasten??? Ich kenne Menschen, die tatsächlich in der Lage sind, Ihr Border-Collie sehr gut zu trainieren! Auch wenn diese geschminkt, schick, gestylt und auf Purmps durch die Welt läuft. Und auch ein Husky Halter kenne ich, der durchaus mehr drauf hat, als sein Bizeps zu schwingen. Hier wirst Du meines Erachtens ziemlich ausfallend und anmaßend. Ich weiß, Du meinst eine „andere Sorte“ von Mensch – aber ist es Dir nicht möglich SACHLICH zu bleiben??? Denn BLÖD sind diese Menschen ganz sicher nicht!
*** Wie viele Hunderassen mußten oder müssen unter dem Schönheitswahn leiden?*** auch eine SEHR gute Frage bzw. Feststellung! Nur um diesen Gedanken zu vertiefen, fängt es für mich woanders an! Bei Kosmetik, Futterherstellung, Tierausstellung, Tierhaltung, Transport, Zucht u.s.w. Wie meinst Du entstehen „Falten“ von/bei einigen Hundenrassen?? Ein Chapaei ( wird er so geschrieben) z.B? Ich habe die Erfahrung gemacht, daß gerade die, die am meisten schimpfen, aber am meisten darauf bedacht sind – „Rasse-Hunde“ zu haben oder von eine Ausstellung zur nächsten Ausstellung rennen…..Wo fängt Tierleid an und wo hört es auf???

Dein Rat finde ich auch klasse! Ja, daß rate ich auch – denn es bedarf mehr als nur ein Hund aus optischen Gründen zu wählen! ABER wie ein Hund ausgelastet wird – sollte man dem Halter schon selber überlassen, wichtig finde ich, DAS er ausgelastet wird. Und ich selber sage: Das es durchaus sehr viele Menschen gibt, die sich mit den Bedürfnissen und deren Gemüt durchaus auseinandersetzen auch wenn sie die Optik miteinbeziehen.
*** Und ein Hund, ach ich vergaß den kann man ja schnell wieder abschieben zur Not ins Tierheim, der ist ja nicht so teuer*** Da spricht nun wirklich der blanke Frust!!! Es erstaunt mich immer wieder, wie Menschen so über andere Menschen denken können! ?? Sicher es gibt durchaus auch bitter-böse Menschen, die sich so Ihre Verantwortung entziehen, es gibt die Sorte Mensch, die auf so grausamer Art Ihr Tier abschieben…und weiß Gott es geht noch viel schlimmer!!!! Und ja, ich VERACHTE diese Menschen zutiefst!!!! Aber einige dieser Menschen die „anklagen“ tun meistens wenig dafür, daß ein Tier aus dem Heim rauskommt!!!! Merkwürdig, ich kenne so einige die eine „Zucht-Rasse“ haben….somit wollen wir uns nun alle gegenseitig „anklagen“????? Anklagen und schreien hilft wenig, TATEN bringen, wäre durchaus erforderlicher. Darf ich Dich mal was fragen….ist Dein Hund ein Tierheim-Hund??? Wenn ja….finde ich es sehr schön – wenn nein, frage ich mich, wenn Dir alle Tiere so leid tun, warum ist Dein Gang nicht zuerst dort hin gegangen??? Aber verstehe mich jetzt bitte nicht falsch. Mir geht es hier nicht darum uns gegenseitig „schuldig“ zu sprechen bzw. uns gegenseitig „anzuklagen“, denn davon haben wir nichts und die Tiere schon gar nicht! Wichtig ist, daß wir alle zusammen halten und das wir uns untereinander tolerieren. Der eine mag/möchte diesen Hund und der andere halt jenen Hund….Anstatt sich auf Menschen zu konzentrieren die bitter böse sind, schaue doch auf die Menschen wo der Hund von Anfang BIS zum ENDE da bleibt, denn davon haben wir „Gott sei Dank” mehr. Ja, Menschen können grausam sein, nicht nur zu Tieren! Wie viele Kinder werden auf genauso grausame Art „erledigt“ ABER dennoch freuen wir uns wenn Frauen schwanger sind oder Babys zur Welt kommen, da wird doch auch nicht gesagt „schafft das alles lieber ab- weil einige Kinder aus dem Fenster fliegen“…..nein, es wird das schöne gesehen und ich persönlich halte es auch für wichtig!!! Und für noch wichtiger halte ich Menschen, die nicht nur um sich schlagen, anklagen, reden oder schreiben sondern auch TATEN vollbringen.
*** wer die Wahl nicht hat und sich einen Abgabehund zulegt oder aus Mitleid sein Herz verliert weiß damit umzugehen*** dazu kann ich nur sagen, auch wenn man ein Tier aus dem Tierheim nimmt bzw. ein Tier in Not aufnimmt – hat durchaus die WAHL zu entscheiden – denn es gibt zu viele Tiere in Not oder Tierheim-Tiere…..!
Aber glaub mir, die meisten Menschen sind durchaus in der Lage, ihr Tier bei sich zu behalten bis zum Ende, fürsorglich und sehr verantwortungsbewusst mit ihnen umzugehen und ganz gewiss sind die meisten Menschen weder blöde, noch grausam noch unüberlegt.
So, ich hoffe wirklich von ganzem Herzen, daß ich Dir nicht zu nahe getreten bin – mir geht es hier ausschließlich NUR um Dein Artikel und nicht um Deiner Person. Und ich hoffe, ich war mit meinen Gedanken bezogen auf Dein Artikel nicht zu hart……Nur würde ich mir wirklich wünschen, wenn Du nicht verallgemeinerst, alle Menschen einbeziehst und sachlicher an ein Artikel herrangehst anstatt “beleidigend und anmaßend” zu reagieren….denn anders kann es durchaus zu ein “zu sehr” heißes Thema werden – was nicht mehr schön ist.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account