#20585

Ich wollte hier niemandem – auch Dir nicht, Susann – zu nahe treten. Ich hatte den Eindruck, dass Du wegen Pongos Krankengeschichte zum Barfen gekommen bist. Sollte ich das missverstanden haben, sorry.

Aber grundsätzlich: Fakt ist, der Hund stammt vom Wolf ab. Seine Gene stimmen zu 99% mit denen eines Wolfes überein, wie die einschlägige Literatur berichtet. Fakt ist auch, der Hund kann – wie der Wolf – kein Getreide in der uns bekannten Form verdauen, auch darüber gibts reichlich Informationen.

Fakt ist weiter, der Großteil der Hunde bekommt Getreide, und die daraus resultierenden Schwächen und ggf. Krankheiten werden nicht dahingehend gedeutet, dass sie mit der Form der Ernährung zu tun haben. Häufig wird dann ein Trockenfutter gegen ein “besseres” Trockenfutter ausgetauscht.

Wir lehnen uns – mit Recht – dagegen auf, dass Kühe als ausgewiesene Vegetarier Fisch- und Fleischreste im Trockenfutter bekommen. Hühner sollen kein Fischmehl fressen. Aber was da mit unseren Haustieren passiert, ist doch schon ein wenig abwegig, oder nicht?

Ich hatte zu Anfang auch keine Ahnung, ich dachte, richtig ist, was alle machen. Und wenn ich im Futterladen einkaufe statt im Supermarkt, dann tue ich was ganz besonderes. Da sollte ich mich irren!

Ich habe dieses Thema nicht auf die Topics gesetzt, um hier den Schlaumeier zu machen. Ich möchte nur eigene Erfahrungen weitergeben, jeder Tierhalter kann sich selbst ein Bild machen, mit Bekannten sprechen, das Thema Barfen googeln, was auch immer.

Ich gebe Dir Recht, Susann, dass sich niemand reinreden lassen muss. Wenn wir hier über das Barfen schreiben, dann sind das nur Gedankenanstöße.

Seid lieb gegrüßt,

Dirk

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account