#20882
Anonym
Inaktiv

einige bieten das im Internet an, wie seriös das ist und was man lernen muß weiß ich nicht. Rein theoretisch kann sich nämlich jeder Tiertrainer, Tierheilpraktiker, Tierpysiotherapeut…nennen, da dies keine geschützten Berufe sind. Wobei ich erst in einem Hundeheft gelesen habe, daß man ich glaube in Nordrhein Westfahlen ein komitee gegründet hat mit allen möglichen Hundeexperten und man dort einen Trainerschein machen kann, der sich in drei Teile gliedert. Jedoch ist dieser meiner Meinung nach schon sehr anspruchsvoll, da man in dem Bsp. schrieb, daß man einen fremden Hund mit einer Macke bekommt und dann das Komitee schaut wie Du mit ihm umgehst und eben da ran gehst das Problem zu beheben. Das finde ich schwierig, denn schließlich dauert das alles ja keine Monate oder Jahre sondern lediglich ein paar Stunden. Solltest Du jedoch so eine Ausbildung vorweisen können dann Hut ab. Ich an Deiner Stelle würde auch mit Trainern reden oder ein Forum aufsuchen…Damit Du viel lernen kannst.
Im Grunde wäre es mir egal, welche Ausbildung ein Hundetrainer hat, wenn er klasse ist und sich einen Namen gemacht hat und einige Hundebesitzer schwärmen hast Du schon gewonnen. Einen Hundekindergarten finde ich übrigens klasse für Menschen, die ihre Hunde sinnvoll beschäftigen wollen während sie vielleicht arbeiten. Ich wünsch Dir viel Glück. LG Dani

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account