#78571
Susanne Steiger
Mitglied

Liebe Frau Bohnet,
meine Kollegin und selbst Hundetrainerin hat Ihnen schon geantwortet, doch grundsätzlich wollen wir natürlich auch den anderen Mitlesenden hier Informationen zukommen lassen dazu – darum hier die Antwort in Kürze:
in der Tat klingt es so, also wäre die Hündin sehr unsicher und unter starkem Stress. Möglicherweise hat sie auch schlechte Erfahrungen mit anderen Hunden gemacht und möchte sie sich möglichst auf Abstand halten.

Da die Hündin nicht Ihre ist, sollten vor allem ihre Halter mit ihr arbeiten – auch um Bindung, Vertrauen und Schutz-geben zu stäken. So kann sie lernen, dass ihre Halter dafür sorgen, dass ihr nichts passiert und sie nichts alleine regeln muss.

In der Verhaltenstherapie kämen hier wohl vor allem die Bereiche Gegen- und Umkonditionierung in Frage. Trainer können hier professionell helfen – das wäre ein Rat an die Halter.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account